Gücklich unterwegs in Darmstadt

Sigrid Stöckel und Susanne Schimek. Foto: Privat

Ein einzigartiger Glücks-Reiseführer widmet sich 80 besonderen Orten

80 „Glücksorte in Darmstadt“ haben Susanne Schimek und Sigrid Stöckel ausgewählt. Sie führen zur Mathildenhöhe samt Hochzeitsturm, zur Waldspirale und auf die Lichtwiese, auf die Spuren des Jugendstils, in überraschende Keller und auf hohe Türme. „Werfen Sie mit uns einen Blick in die Hinterhöfe und um die Ecken der gemütlichen Darmstädter Viertel und Stadtteile. Ob Martins-, Johannes- oder Paulusviertel, Bessungen, Eberstadt oder Arheilgen – jede Menge glücklich machende Orte warten nur darauf, neu oder wiederentdeckt zu werden“, stellen die Autorinnen fest.
Die Mischung ist bunt, für jeden ist etwas dabei: In der ehemaligen Residenzstadt badet man in Heu, tanzt Swing, wandert mit Lamas oder lässt den Tag nach einem Gin-Tasting auf der Ludwigshöhe mit Panoramablick ausklingen. Einige der Tipps gehen auch über die Stadtgrenzen hinaus, nach Mühltal und Stockstadt, Dieburg und Messel.
„Uns hat es eine große Freude gemacht, unsere Heimatstadt aus immer wieder anderen Perspektiven zu betrachten. Noch mehr freuen wir uns, unsere Einblicke mit Ihnen zu teilen. Auf geht’s, entdecken Sie Darmstadt und lernen Sie die vielen tollen Heiner kennen, die Darmstadt zu einer echten Glückstadt machen“, so die Autorinnen.
Mit vielen Fotos und Übersichtskarte
Jeder Glücksort wird mit großem Foto auf einer Doppelseite vorgestellt. Eine Übersichtskarte und ÖPNV-Hinweise helfen bei der Planung der Ausflüge. So wird die Glückssuche ein Leichtes für Einheimische und Touristen.

„Glücksorte in Darmstadt“ ist im Droste Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro.
Weitere Bände der Glücksorte-Reihe gibt es zu über 150 Städten und Regionen weltweit.
www.droste-verlag.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*